"Die Ros' ist ohn' Warum" (Angelus Silesius), Werk 19

Tricinium für Singstimmen oder Streichinstrumente, gemischt ad lib.,
auch mit Blasinstrumenten, chorisch oder solistisch

 


Wiedergabe des vertonten Textes:

Der Text zum Tricinium entstammt dem "Cherubinischen Wandersmann" von Angelus Silesius und lautet:

Ohne warum

Die Ros ist ohn warum, sie blühet, weil sie blühet,
Sie acht't nicht ihrer selbst, fragt nicht, ob man sie siehet.

Siehe auch: Notenmaterial mit Vorwort, publizierte Kompositionen, Werkanalyse






Weiterführende Informationen in Wort und Ton: siehe Links

siehe auch:

Klangreihenmusik (Gesamtüberblick)
Klangreihenmusik (weiterführende Links)
Neue Wege besinnlicher und geistlicher Musik

Klangreihenmusik: Musik mit neuer "Antriebskraft"
Elemente der Renaissance- und Barockmusik in der Klangreihenmusik
Stichwortverzeichnis

zurück zu den werkbegleitenden Worten (Überblick)

zurück zur Startseite