Internet-"Präsentier-Mappe"
 
 


Aufnahmen aus dem Fotoalbum


Auf Wunsch (johann.sengstschmid@musiker.at) wird eine Vorlage mit größerer Auflösung ins Internet gestellt.
 






72

Johann Sengstschmid
(Oktober 2017)
Foto: Brigitte Traxler
 







71

Mitwirkende des Benefiz-Orgelkonzertes der Organisten, die in der St. Pöltner Pfarrkirche Maria Lourdes tätig sind:
von links: Katharina Goiser, Benedikt Schrabauer (Gastmitwirkender), Franz Leeb, Elisabeth Klutz,
Johann Sengstschmid,
Stefan Haidinger und Alexander Sengstschmid (Gastmitwirkender). In diesem Konzert begleitete Johann Sengstschmid an der Orgel
die beiden Enkel Benedikt (Trompete) und Alexander (Fagott)
bei der Aufführung jeweils einer seiner Kompositionen.
(24. September 2017)
 







70

Johann Sengstschmid
(September 2017)
Foto: Elisabeth Dittrich
 







69

Johann Sengstschmid mit Gattin Guntrude (sitzend), den Kindern (samt deren Ehepartner) sowie den Enkelkindern:
stehend von links: Rita und Benedikt Schrabauer (Enkelin und Enkel), Wolfgang David (Sohn), Gabi Sengstschmid (Schwiegertochter),
Klara Schrabauer (Enkelin), Martin und Alexander Sengstschmid (Sohn und Enkel), Hermann Schrabauer (Schwiegersohn)
sowie Elisabeth Sengstschmid-Schrabauer (Tochter).
(Pottenbrunn, 14. Juli 2017)
 







68

Robert Freund, ehemals 1. Hornist der Wiener Symphoniker sowie Hochschulprofessor in Graz,
dessen Gattin Guta Freund sowie Johann Sengstschmid
(Wien, 18. Oktober 2016)
 







67

Uraufführung des Liedes "Gebet des Malers", op. 65, von Johann Sengstschmid
beim niederösterreichischen Landeswettbewerb "prima la musica" in St. Pölten (8.3.2016).
Es sang Sengstschmids 9-jährige Enkelin Klara Schrabauer, am Klavier begleitet von James Edinberg,
und errang einen 1. Preis mit Auszeichnung.
 







66

Mitwirkende des Festwochenkonzertes (5.6.2015) in St. Pölten
mit dem "trio auturja" und den Gesprächspartnern bei der Konzerteinführung
(von links: Junko Tsuchiya, Tana Türker, Johann Sengstschmid, Viktor Mayerhofer und Lukas Thenius)
Foto: Maria Prchal, NÖN
 







65

Johann Sengstschmid begleitet seinen Enkel Alexander Sengstschmid
(INÖK-Wettbewerb Februar 2012)
 







64

Johann Sengstschmid
(Dezember 2006)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 







63

Johann Sengstschmid
(November 2006)
 








62

Marianne Sachs, die Witwe des Dichters Walter Sachs, sowie Johann Sengstschmid
am Tag ihres 85. bzw. 70. Geburtstages
(Großglockner-Hochalpenstraße / Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, 16. Juli 2006)
 








61

Johann Sengstschmid besucht seinen Geburtsort Steinakirchen am Forst
(Juli 2006)
 








60

Marktplatz von Steinakirchen am Forst,
links (mit der Aufschrift "A. Bair") das Geburtshaus von Johann Sengstschmid
(Juli 2006)
 








59

Im Zimmer hinter dem Eckfenster
kam Johann Sengstschmid am 16. Juli 1936 zur Welt
(Steinakirchen am Forst, Juli 2006)
 








58

In diesem Bauernhaus (dem sogenannten "Hedwighof", damals Hausnummer 78)
verbrachte Johann Sengstschmid seine Kindheit
(Steinakirchen am Forst, Juli 2006)
 








57

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler überreicht Johann Sengstschmid
das Ehrenzeichen der Landeshauptstadt St. Pölten
(St. Pölten, 19. Juni 2006)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








56

Podiumsgespräch "Harmonische Zwölftonmusik - gibt's denn das?"
Johann Sengstschmid mit Prof. Viktor Mayerhofer,
dem Direktor der Musikschule der Landeshauptstadt St. Pölten
(St. Pölten, 12. Juni 2006)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








55

Maria Sodek, Brigitte Hutterer und Johann Sengstschmid (von links)
beim Podiumsgespräch "Harmonische Zwölftonmusik - gibt's denn das?"
(St. Pölten, 12. Juni 2006)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








54

Johann Sengstschmid beim Podiumsgespräch "Harmonische Zwölftonmusik - gibt's denn das?"
(St. Pölten, 12. Juni 2006)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








53

Anläßlich des Podiumsgesprächs "Harmonische Zwölftonmusik - gibt's denn das?"
spielt Mag. Peter Lengyelvari J. Sengstschmids "Rondo für Horn solo, op. 33 (Uraufführung),
St. Pölten, 12. Juni 2006

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








52

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreicht Johann Sengstschmid
das Goldene Ehrenzeichen
für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich
(St. Pölten, 13. Dezember 2005)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








51

Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Musik, Wien:
Komponistenportrait: Johann Sengstschmid
Moderation: Prof. Gerhard Track
(6. Juni 2005)
 








50

Johann Sengstschmid bei der Veranstaltung
"Komponistenportrait: Johann Sengstschmid"
der Österreichischen Gesellschaft für Musik, Wien
 








49

In der Katholischen Kirche Goldach bei Rorschach (Schweiz):
Johann Sengstschmid (Mitte) nach einem Kirchenkonzert,
in dem dessen Meditation für Altsaxophon und Orgel, op. 43c, erklang
(19. März 2005)
 








48

Johann Sengstschmid in der Wachau (Aggsbach)
(Juni 2003)
 








47

Johann Sengstschmid mit dem
Dirigenten und Komponisten Dr. Walter Breitner
(St. Pölten, Juni 2003)
 








46

Johann Sengstschmid mit dem koreanischen Komponisten Kim Dal-Sung
in St. Pölten vor dem Haus des ehemaligen Hotels Pittner,
in dessen Kaisersaal 1913
die erste Komposition von Josef Matthias Hauer uraufgeführt wurde.
 








45

Johann Sengstschmid mit Kim Dal-Sung und dessen Gattin
in Melk an der Donau
(Juni 2003)
 








44

Johann Sengstschmid mit Gattin sowie Kim Dal-Sung mit Gattin
in der Wachau (Göttweig)
(Juni 2003)
 








43

Johann Sengstschmid mit Gattin
(etwa um 2000)
 








42

Johann Sengstschmid mit Kim Dal-Sung und dessen Gattin
(Seoul, Sommer 1996)
 








41

Johann Sengstschmid mit Gattin
(Seoul, Sommer 1996)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








40

Johann Sengstschmid
(1995)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








39

Johann Sengstschmid mit Gattin und Sohn Wolfgang
(etwa um 1991)
 








38

Johann Sengstschmid
(vor 1989)
 








37
 








36

Johann Sengstschmid als Referent
beim Wiener Sommer-Seminar für Neue Musik
(vor 1989)
 








35

Konzert in Graz, Afroasiatisches Institut,
von links: Martin, Walter, Wolfgang und Johann Sengstschmid
(25. April 1988)
 








34

Johann Sengstschmid mit Gattin Guntrude
und seinen drei Kindern (von rechts:) Martin, Elisabeth und Wolfgang
(St. Pölten, 1988)
 








33
 








32

Johann Sengstschmid mit seinen beiden Söhnen
Wolfgang (Violine) und Martin (Fagott)
(Bamberg, Dezember 1985)
 








31

Johann Sengstschmid mit Mutter und seinen 8 Geschwistern:
stehend (von rechts): Otto, P. Sighard (= Josef), Anna,
Gottfried, Karl, Gertraud, Christine, dahinter Walter, Johann
(Würflach, 1984)
 








30

Johann Sengstschmid am Spinettino
vor der Schautafel über die von Schülern geschaffene
Passacaglia für Klavier
(Bamberg, 1979)
 








29

Johann Sengstschmid
(etwa um 1973)
 








28

Johann Sengstschmid mit Gattin Guntrude
und seinen drei Kindern (von rechts:) Elisabeth, Wolfgang und Martin
(Bamberg, 1973)
 








27

Johann Sengstschmid vor der Tafel:
"Auftrag und Inbild", Beginn des 2. Liedes
in Zwölfton-Notenschrift
(1971)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








26

Johann Sengstschmid bei einem Schulkonzert
(Bamberg, um 1971)
 








25

Johann Sengstschmid bei einem Schulkonzert
(Bamberg, 1970?)
 








24

Johann Sengstschmid und Kim Dal-Sung
auf Besuch beim Dichter Walter Sachs
(Traisen, Buchersreith, 17. August 1970)
 








23

Johann Sengstschmid
(etwa um 1970)
 








22

Brautpaar Johann und Guntrude Sengstschmid
(St. Pölten, 22. August 1964)
 








21

Johann Sengstschmid
(etwa um 1964)
 








20

Johann Sengstschmid als Volksschullehrer in St. Pölten-Spratzern
Bischof Dr. Franz Zak besucht die Schule
(Spratzern, 1964)
 








19

Johann Sengstschmid als Volksschullehrer in St. Pölten-Spratzern
Kinderfasching in der Schule
(Spratzern, 1963)
 








18

Othmar Steinbauer und seine Schüler:
von rechts: Othmar Steinbauer, Johann Sengstschmid,
Hans Herbert Müller (dahinter zwischen Steinbauer und Sengstschmid),
Norbert Nowotny, Erich Eder, Günther Theil,
koreanische Pianistin, Kim Dal-Sung
(Wien, 1961, in Steinbauers Wohnung)
 








17

Othmar Steinbauer
und seine Schüler Günther Theil (links),
Johann Sengstschmid und Norbert Nowotny (rechts)
(Wilhelmsburg-Altenburg, 1961)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








16

Othmar Steinbauer mit Gattin,
Johann Sengstschmid und einem Freund des Hauses
(Wilhelmsburg-Altenburg, 1961)
 








15

Verabschiedung von Kim Dal-Sung vor seiner Heimreise nach Korea
links von Kim: Othmar Steinbauer, rechts von Kim: Johann Sengstschmid
(Wien, 1961)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








14

Othmar Steinbauer mit Gattin und Kim Dal-Sung nach einem Konzert,
Johann Sengstschmid hinter Steinbauer rechts
(Wien, 1961)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








13

Johann Sengstschmid (hinten rechts)
mit Eltern und Geschwistern
(etwa um 1960)
 








12

Johann Sengstschmid
(etwa um 1958)
 








11

Wienfahrt des 4. Jahrgangs der Bundeslehrerbildungsanstalt St. Pölten
mit seinem Musikprofessor Otto Kral (3. Reihe, 3. von rechts),
3. Reihe, 2. von rechts: Johann Sengstschmid
(Wien, 1954)
 








10

Johann Sengstschmid an der Orgel
(St. Pölten, etwa um 1954)
 








9

Johann Sengstschmid (hinten, 2. von links)
mit Eltern und Geschwistern
(Wr. Neustadt, 1954)
 








8

Johann Sengstschmid als Fuchsmajor der katholischen MKV-Verbindung "Carolina" (in weiß)
vorne links: Altbundeskanzler Dipl.-Ing. Leopold Figl
daneben stehend (eine Rede haltend):
dessen ehemaliger Religionsprofessor Prälat Prof. Dr. Johann Triebl
(St. Pölten, etwa um 1954)
 








7

Johann Sengstschmid
(1950)
 








6

Johann Sengstschmid mit seinen 8 Geschwistern
2. Reihe, von rechts: Otto, Josef, Johann, Anna, Karl,
1. Reihe, von rechts: Gertraud, Walter, Christine, Gottfried
(Steinakirchen am Forst, 1950, vor dem Eingang zum "Hedwighof")
 








5

Die Melker Sängerknaben unter ihrem Leiter Musikdirektor Adolf Trittinger
2. Reihe, 2. von rechts: Johann Sengstschmid
(Melk an der Donau, 1946)

JPEG-Vorlage: Auflösung 300 Pixel/Inch
 








4

Johann Sengstschmid mit seinen damals 5 Geschwistern
von rechts: Johann, Karl, Anna, Otto, Josef
(Steinakirchen am Forst, 1945)
 








3

Johann Sengstschmid mit seinen damals 4 Geschwistern
von rechts: Johann, Karl, Anna, Otto
(Steinakirchen am Forst, 1942)
 








2

Johann Sengstschmid im Alter von ca. 2 Jahren
 








1

Johann Sengstschmid mit seinem Großvater väterlicherseits
(Würflach, 1937)





vorige Seite


Weiterführende Informationen in Wort und Ton: siehe Links


zurück zu: Biographie

siehe auch: Klangreihenmusik (Gesamtüberblick)

zurück zur Startseite